Die Schüler

Paul-Gerhard-Alumnat
Paul-Gerhard-Alumnat

Der „Paul-Gerhardt-Schule“ waren drei sogenannte Alumnate angeschlossen:

Das „Paul-Gerhard-Alumnat“ (kurz: PG), das direkt neben der Schule angesiedelt war, bevor es an den Schlosspark verlegt wurde und dessen Leiter bis zum Ende Enno Voigts war, der später fast verzweifelt versuchte, mir wie fast allen Naturwissenschaftlern Latein beizubringen.

Von uns waren da im Laufe der Zeit unter Anderen

Paul Gerhard Brand (Paule)
Paul Gerhard Brand (Paule)
Ronald Rebiger (Ronny)
Ronald Rebiger (Ronny)
Dieter Pilgram (Pillus)
Dieter Pilgram (Pillus)
Hans-Christian Hedde
Hans-Christian Hedde

 

 

 

 

Singalumnat ab 1961
Singalumnat ab 1961

Das Singalumnat, dessen Bewohner zu Ostern 1961 in ihr neues Domizil am Fuße des Ramsbergs im Norden des Städtchens bezogen, nachdem sie 12 Jahre im Laubacher Schloss Unterschlupf gefunden hatten. Das Singalumnat war zu unserer Zeit das Größte der Alumnate und stellte auch bei uns die meisten Schüler wie

Karl-Jürgen Dahmer (Rosa)
Karl-Jürgen Dahmer (Rosa)
Günther Rottmann (Mops)
Günther Rottmann (Mops)
Christoph Liebherr (Fuzzy)
Christoph Liebherr (Fuzzy)
Leonhard Kral (Leo)
Leonhard Kral (Leo)
Matthias Ermst (Matsches/Matjes)
Matthias Ermst (Matsches/Matjes)
Ralf Leschhorn (Fips)
Ralf Leschhorn (Fips)
Stefan Kesting
Stefan Kesting
Thomas Belzner (Baron)
Thomas Belzner (Baron)
Thomas Scheffer (Thomai)
Thomas Scheffer (Thomai)
Ulrich Eisenschmid (Eisenulli)
Ulrich Eisenschmid (Eisenulli)

 

 

 

 

 

GFMA im Solmser Hof
GFMA im Solmser Hof

Das „Graf-Friedrich-Magnus-Alumnat“, das bis 1962 im „Solmser Hof“ untergebracht war, bevor es ein eigenes, neues Gebäude im Osten von Laubach erhielt und das nach seinem Leiter Theo Clausen (er gehörte zu den Menschen, die in den 1930er Jahren den Basketball in Deutschland einführten, der zu einer wichtigen Beschäftigung sowohl der Alumnen als auch der PG-Schüler war) kurz „Clausen-Alumnat“ genannt wurde.

Hier waren unter Anderen

Christoph von Löw (Zwulch)
Christoph von Löw (Zwulch)
Burkhard von Wallenberg
Burkhard von Wallenberg
Renate Grimm
Renate Grimm
Cornelia Fellner (Geige)
Cornelia Fellner (Geige)
Ralph Waletzki (Bammel)
Ralph Waletzki (Bammel)
Stefan zu Dohna (Heni)
Stefan zu Dohna (Heni)

Die Bewohner der drei Alumnate stellten einen großen Teil der „Paul-Gerhardt-Schüler“.

 

 

 

Ein zweiter Teil rekrutierte sich aus Laubacher Kindern und (später) Jugendlichen wie:

Albrecht Heinemann
Albrecht Heinemann
Gudrun Demmer
Gudrun Demmer
Helmut Rüdiger Funk (Funko)
Helmut Rüdiger Funk (Funko)
Jürgen Banze
Jürgen Banze
Sigrid Reitz (Siggi)
Sigrid Reitz (Siggi)
Ursula Hellwig (Ulli)
Ursula Hellwig (Ulli)
Klaus Welters
Klaus Welters

 

 

 

 

Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken!

Ein dritte Teil kam aus den umliegenden Dörfern und Städten, das waren die „Fahrschüler“, die jeden Tag mit Bussen und anderen Verkehrs-mitteln in Laubach einfielen. Sie legten z.T. weite oder zumindest sehr zeitintensive Wege zurück.

 


 

Hanna Repp
Hanna Repp
Klaus Semmler
Klaus Semmler
Ernst Horst
Ernst Horst
Ronald Lutz (Ron)
Ronald Lutz (Ron)
Ulrich d'Amour (Fiedel)
Ulrich d'Amour (Fiedel)
Ulrich Heyn
Ulrich Heyn
Norbert Schüler (Nobby)
Norbert Schüler (Nobby)
Ernst Böttcher (Bötch)
Ernst Böttcher (Bötch)

 

 

 

Eine weitere, kleine Gruppe bildeten die Schüler, die in einem Privatquartier (Pline, Hansen u.a.) unterkamen:

Rene du Roi
Rene du Roi

 

 

 

 

Die Schule und ganz besonders die Alumnate waren für die Wirtschaft des kleinen Städtchens ein nicht zu unterschätzender Faktor, nicht nur, weil die Alumnate beinahe alles, was gebraucht wurde, in Laubachs Läden einkaufte, sondern auch, weil die Schüler sowohl ihren Schulbedarf hier deckten als auch ihr (meist karg bemessenes) Taschengeld hier ausgaben.

 

Ab 1961 trafen, wenn sie nicht schon mit ihren Eltern hier wohnten, nach und nach die Menschen in Laubach ein, um die es hier geht, und bevölkerten die Klassen.

 

 

Nächstes Unterkapitel: Lehrer

Nächste Kapitel: Die "schönen" Seiten

Der Chronik-Anfang

Atom Uhr
Kalender

Freundeskreis Paul-Gerhardt-Schule

 

Das nächste

"PGS-Fest"

findet statt

 

am 9.09.2017

in Laubach

(frühere Aula!)

 

 

Auch das 2. Schulfest der Paul-Gerhardt-Schule seit der Schließung. das am 17. Mai in der ehemaligen Aula (heute Rathaus-Saal) in Laubach stattfand, ist erfreulich erfolgreich über die Bühne gegangen.

KLASSEN-

TREFFEN

des PGS-Abi-Jahrgangs 1970

wegen des anstehenden 47. Abi-Jubiläums

am 09.09.2017 (Treffpunkt: ab 15.00 Uhr im
Cafe Göbel!)

2017

in Laubach!

Genaueres (Ort und Zeiten) wird hier und per e-Mail bekannt gegeben!!

 

 

 

Die meisten Fostos können durch Anklicken vergrößert werden, nur bei denen, die im Original schon klein waren oder die vergrößert zu schlecht sind (es sind schließlich alte Fotos!), geht es nicht. Also einfach probieren!

Geschlossen werden die vergrößerten Fotos durch eventuelles Scrollen ganz nach unten und Klick auf das Kreuz links unten.